Zum Hauptinhalt springen

Das Klima ist wichtiger als große Gewinne

Das Klima ist wichtiger als große Gewinne

Gewinnerin Kira Jähnsch (von links) und Gewinner Berhard Dieckmann, Bürgermeister Michael Meyer- Hermann und Ute Stiller von den Stadtwerken freuten sich über Preise und die gelungene dritte Auflage des Stadtradelns. FOTO: ANDRE SCHNEIDER

Fahrradfahren boomt in Versmold offenbar. Beim Stadtradeln traten mehr Menschen als je zuvor in die Pedale – einige von ihnen durften sich nun doppelt freuen.

Versmold (ams). In der Aula an der Schulstraße verliehen die Ausrichter Preise an fleißige Klimaschützer. Besonderen GrundzurFreudehattenGerd- Reiner Kleinehagenbrock, Kira JähnschundDirk Thiele. Die drei gewannen jeweils einen IGEV-Gutschein über 100 Euro. Den Sonderpreis für den kreativsten Teamnamen bekamen die „Versmolder Kettenknechte“, für die Bernhard Dieckmann den Preis entgegen nahm. Doch die Preise waren beim Stadtradeln nicht das Wichtigste.

Viel wichtiger, das betonten die Stadtverwaltung und die Stadtwerke als Sponsor der Aktion bei der Preisverleihungam Donnerstag, sei die Umwelt. Durch ihr Engagement sparten die Versmolderinnen und Versmolder 14 Tonnen klimaschädliches CO2.

Wie die Organisatoren bekanntgaben, beteiligten sich 834 Radler an der diesjährigen Aktion. Dabei legten sie in 45 Teams stolze 94.795 Kilometer zurück. „Das waren 25.000 Kilometer mehr als im Vorjahr“, verkündete ein zufriedener Bürgermeister Michael Meyer- Hermann. „Wir sind sehr stolz, dass Versmold wieder seinen Vorjahreswert übertroffen hat. Es haben sich drei Teams mehr gebildet und es sind 508 Radelnde mehr mitgefahren.“

Bundesweit liegt die Fleischstadt damit derzeit auf dem 397. Platz von bis dato 1.482 Kommunen. In einigen Städten und Gemeinden läuft die Aktion allerdings noch eine Weile, denn der offizielle Zeitraum dauert bis zum 31. Oktober an.

Auch in diesem Jahr – bei der dritten Auflage des stadtweiten Wettbewerbs – unterstützten die Stadtwerke das Stadtradeln. „Wir freuen uns, dass sich wieder so viele Radelnde für die umweltfreundliche Mobilität interessieren und begeistert bei der Aktion mitgemacht haben“, so Ute Stiller von den Stadtwerken. Während des Aktionszeitraums konnte das elektronische Lastenfahrrad der Stadtwerke kostenlos getestet werden. „Das wurde rege angenommen“, freute sich Stiller, die zusagte, den Wettbewerb auch weiterhin zu unterstützen. Gewinnerin Kira Jähnsch (von links) und Gewinner Berhard Dieckmann, Bürgermeister Michael Meyer- Hermann und Ute Stiller von den Stadtwerken freuten sich über Preise und die gelungene dritte Auflage des Stadtradelns. FOTO: ANDRE SCHNEIDER

Die Preisträger

  • Einen IGEV-Gutschein über zehn Euro gewannen Lara Strupat (Zehnräder Janzen), Hans-Joachim Moch (Artikel 1), Walter Spiering (RWCH), Josy Schwarzer (Stadtpark), Sandra Hagemeyer (FDP – Fortschritt durch Pedale), Fiona Rabaschus (R-Team), Mareen Köppen (Kita Henry Dunant), Marlis Büsselberg (Rückenwind), Fabian Kemner (Kita Gartenstraße), Kathrin Rose (Die Rad- Muttern mit Zubehör).
  • Freikarten fürs Parkbad bekommen Heiko Kleyer (Peckeloher Asphaltbügler), Christina Kampwerth (Kita Henry Dunant), Claudia Eggert (Peckeloher Asphaltbügler), Marco Lückebergfeld (The funny Gapmountainfield Cyclist), Barbara Greber (Umwelt-Café), Birgit Melzer (Die flotten Flitzer), Carolin Redecker (Kita Henry Dunant).

Mehr Informationen unter
stadtradeln.de

Copyright © Haller Kreisblatt 2020

zum Artikel

Kontakt

Stadtwerke Versmold GmbH
Nordfeldstraße 5
33775 Versmold

kostenfreie Servicenummer 
Tel. 0800 224 7800
Fax 0800 224 7801

E-Mail-Kontakt

RSS-Feed

RSS-Feed

Infos zu RSS