Zum Hauptinhalt springen

Radeln für Klima und Gesundheit

Radeln für Klima und Gesundheit

Auf viele aktive Teilnehmer beim Stadtradeln hoffen Elke Meyer zu Theenhausen, Susanne Pohlmann, Karl-Heinz Twelkemeyer und die radbegeisterte Familie Raabe. Foto: Petra Ropers

Bad Rothenfelde erneut beim Stadtradeln am Start / Jeder kann mitmachen

Bad Rothenfelde. Ein Kurort steigt auf’s Rad: Zum dritten Mal nimmt Bad Rothenfelde an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Drei Wochen lang sind alle, die im Ort wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder einem Verein angehören, aufgerufen, für Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale zu treten.

Das Heimatfest bildet am Samstag, 17. August, den passenden Rahmen für den Auftakt zum Stadtradeln. Bis einschließlich Freitag, 6. September, zählt jeder mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer. Über 1000 Kommunen haben sich bereits für die Kampagne angemeldet – unter ihnen als einzige Kommune im Südkreis auch Bad Rothenfelde. Die Fäden der Organisation hält gemeinsam mit der Gemeinde der Radsportverein Teutonia 07 Aschendorf in der Hand.

„Wenn wir alle etwa 30 Prozent der Kurzstrecken mit dem Fahrrad fahren würden, könnten wir bis zu 7,5 Millionen Tonnen CO2 einsparen“, betont die Teutonia-Vorsitzende Elke Meyer zu Theenhausen. In Bad Rothenfelde wurden im vergangenen Jahr immerhin 2800 Kilogramm CO2 von den Teilnehmern am Stadtradeln eingespart. „Da ist durchaus noch Luft nach oben“, meint Ratsfrau Susanne Pohlmann. Sie selbst hält ihre Fahrradkette seit den vergangenen Aktionen immer geölt. „Das bleibt einfach hängen“, merkt sie an. „Ich nehme jetzt öfter mal das Fahrrad.“

Bei Familie Raabe bleibt das Auto ohnehin die meiste Zeit über stehen. „Ich fahre gerne Fahrrad“, verrät Melanie Raabe. „Das tut dem Körper gut. Für die Kinder ist es eine gute Verkehrsschulung. Und einen Parkplatz brauche ich auch nicht zu suchen.“ Für die Aktion zählt die ganze Familie nun zum dritten Mal drei Wochen lang ihre gefahrenen Kilometer. Auch die Schüchtermann-Klinik ist wieder mit am Start. Und die Organisatoren hoffen noch auf viele weitere Gruppen, Einzelradler, Vereine oder Unternehmen, die für Gesundheit und Umwelt umsatteln.

Wer möchte, steigt dafür auf ein Lastenrad der Stadtwerke Versmold, das über die Gemeinde ausgeliehen werden kann. Der Versorger unterstützt die Aktion ebenso wie der Gewerbeverein „Wir für Bad Rothenfelde“. Gemeinsam macht es noch mehr Spaß: Teutonia 07 Aschendorf bietet deshalb am Donnerstag, 22. und 29. September, jeweils ab 18.30 Uhr gesellige Feierabendtouren an. Start ist an der Mehrzweckhalle Aschendorf. Dort beginnt am Freitag, 6. September, auch die gemeinsame Abschlussfahrt mit Stadtführung im benachbarten Halle.

Mitmachen ist ganz einfach: Unter www.stadtradeln.de können sich die Teams registrieren. Die gefahrenen Kilometer werden selbst eingetragen oder über eine App getrackt. Die aktivste Familie und das radelfreudigste Team in Bad Rothenfelde dürfen sich auf eine Ehrung vor der Ratssitzung am Donnerstag, 26. September, freuen. Unter allen Teilnehmern werden darüber hinaus weitere, attraktive Preise ausgelost.

Neue Osnabrücker Zeitung / Ausgabe Südkreis / vom 15.07.2019. Autorin: Petra Ropers

zum Artikel

Kontakt

Stadtwerke Versmold GmbH
Nordfeldstraße 5
33775 Versmold

kostenfreie Servicenummer 
Tel. 0800 224 7800
Fax 0800 224 7801

E-Mail-Kontakt

RSS-Feed

RSS-Feed

Infos zu RSS