Skip to main content

SGV beteiligt sich an Windenergie-GmbH

Versorger setzt auf günstige Planungsleistungen

 

Versmold (sim). Die Strom- und Gasversorgung Versmold (SGV)wird sich im kommenden Jahr an der Windenergie Westfalen-Lippe GmbH beteiligen. Der Stadtrat stimmte der Beteiligung zu.

Ziel der Gesellschaft ist in erster Linie die Planung und Projektierung von Windkraftanlagen in der Region. "Mittelfristig geht es eventuell auch darum, Windparks zu betreiben", erklärt SGV-Chef Jörg Kogelheide aufHK-Anfrage.Im März wurde die Windenergie Westfalen GmbH von den Stadtwerken Bielefeld, Gütersloh, Ahlen und Herford gegründet. Die vier Versorger werden in Zukunft je 18,75 Prozent an der Gesellschaft halten und planen, sechs weitere Stadtwerke mit ins Boot zu holen, die dann jeweils GmbHAnteile von 4,17 Prozent übernehmen. Außer der Strom- und Gasversorgung Versmold sind auch die Stadtwerke Harsewinkel, die Gemeindewerke Steinhagen, die TWO in Halle, die Stadtwerke Soest sowie die Energie- und Wasserversorgung Bünde interessiert an einer Beteiligung.

Mit einer vierstelligen Summe wird sich die Versmolder SGV in die Windenergie Westfalen-Lippe GmbH einkaufen. Dabei gehe es nicht in erster Linie darum, Gewinne zu erzielen, sondern günstige Leistungen einzukaufen. "Über die Gesellschaft beziehen wir die Planungsleistungen für Windkraftanlagen zum Selbstkostenpreis", nennt Kogelheide das Hauptinteresse, das hinter der Beteiligung steckt. Nun muss die Bezirksregierung ihre Zustimmung erteilen, dann soll die Beteiligung im ersten Quartal 2014 umgesetzt werden.

Quelle: Haller Kreisblatt, Ausgabe Nr. 296, 21./22.12.2013 fileadmin/user_upload/swv/unternehmen/presseberichte/2013-12-21-025-HKV-001.pdf

Download kompletter Artikel

Kontakt

Stadtwerke Versmold GmbH
Nordfeldstraße 5
33775 Versmold

kostenfreie Servicenummer 
Tel. 0800 224 7800
Fax 0800 224 7801

E-Mail-Kontakt